Compliance Management

Compliance Management

  • Einführung

    Aiat longinquum mediocritate utamur evolare animantibus videlicet sane metuetur epuletur

    • Einführung
      04 Min.
  • Section 3

    Arcesilas opifices licebit metuit ingeniosi ipsam recusant istic dicturum quas pugnant ecquaenam utamur malitiam galloni

    • Lesson 20
  • Luxuriam re eodem aequius solebam sciat vetere progressionem iracundia ponimus poterat opertarum egregio finiebat totam

  • Section 4

    Maximis magos perfecit ingenii tanto audientis suae sapiens ipsa audientis inquis theophrasti

    • Lesson 29
  • Section 5

    Persem fallaciloquae mox malitias hos mediocritate prudenter apud debuit commissis putaverunt dissimile capite

    • Lesson 38
  • Section 6

    Videt illinc opinor libero maximarum ac usus tamquam auribus contempsisse vim familiares dicamus

    • Lesson 47
  • Section 7

    Suave hanc cupiditates diximus sextilio quavis instituendarum quo velle flagitiosa ipsum

    • Lesson 58

Compliance Management

Einführung

Compliance kommt aus dem Englischen und bedeutet „Einhaltung, Beachtung oder Befolgung“ und bezeichnet im engeren, betriebswirtschaftlichen Sinne die “Erfüllung”, “Entsprechung” bzw. “Konformität” mit staatlichen Gesetzen sowie mit Regeln und Spezifikationen, mit Grundsätzen und Verfahren sowie mit Standards und Konventionen, die klar definiert worden sind. Dabei stellt sich die Frage, wie Unternehmen sicherstellen können, dass in ihrem Verantwortungsbereich keine Regelverstöße stattfinden, sie bestmöglich begrenzt oder verhindert werden können. Im unternehmerischen Sinne bedeutet Compliance dann “Regeltreue und Regelkonformität des Unternehmens und seiner Mitarbeiter”. Ursprünglich stammt der Begriff aus dem medizinischen Bereich und und bezeichnet die Befolgung der ärztlichen Empfehlungen durch den Patienten.

Global Compliance

Im Zuge der Globalisierung steigt die Bedeutung der verschiedenen rechtlichen, politischen und sozialen Regeln für Unternehmen. Unternehmen unterliegen nationalen und internationalen Gesetzgebungen und müssen ihre Arbeitsweisen dementsprechend anpassen und überprüfen. Der Begriff Compliance erscheint oft im Zusammenhang von „Governance, Risk and Compliance“. Er bezeichnet die Verpflichtung von Unternehmen, die Einhaltung von Regeln durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen.

Compliance schließt die internen und die externen Regeln für das Unternehmen ein. Regelverstöße können zu hohen Geldbußen führen und einen erheblichen Imageschaden für das Unternehmen bewirken. Aus der Notwendigkeit, dass Unternehmen neben ihren eigenen Richtlinien auch die nationalen Gesetze und internationalen Standards einhalten müssen entstand das Compliance Management. Compliance Management System haben die Aufgabe, Haftungen aufgrund von Regelverstößen durch organisatorische Maßnahmen zu vermeiden.